Politik Rettet die SPD die "Leitkultur"?

Bild von Ariane Bemmer
Moderatorin der Debatte Ariane Bemmer Redakteurin

Expertise:

Ariane Bemmer ist Redakteurin des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

In seinem Buch "Ich Deutsch" wirbt der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh für eine neue deutsche Leitkultur. Ein riskantes Unternehmen - für das er Widerspruch in der eigenen Partei erntet. Kian Niroomand findet, "Leitkultur" und Sozialdemokratie schließen sich längst aus.

  • 2 Autoren
  • 20 Argumente
  • 306 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Meinetwegen nennt die Tradition der kulturellen Integration "Leitkultur", aber meint es progressiv

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
1 von 20
Gerade in Umbruchzeiten ist Identität besonders wichtig. Und damit sind wir bei Kultur

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
2 von 20
Kultur ist auch Raum der Emotion, des Weltanschaulichen, von Lebensstil und Einstellungen

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
3 von 20
Die Linke sollte aufhören, kulturelle Identitätsfragen arrogant abzuwehren

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
4 von 20
Deutschland wird sich verändern, und Veränderungsdynamiken sind keine Idylle

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
5 von 20
Kulturelle Identität sei ein Mythos, man betreibe „Kulturalisierung“ von Problemen. Aber das ist falsch

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
6 von 20
Wichtig ist die Unterscheidung zwischen kultureller Selbstbehauptung und Politisierung kultureller Identität

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
7 von 20
Der AfD-Erfolg lässt sich nicht mit politischen und sozialen Ursachen allein erklären

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
8 von 20
Eine Angst der AfD-Wähler war: Verlust der deutschen Sprache und Kultur. Das sollte man ernst nehmen

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
9 von 20
Das Grundgesetz sichert mir Freiheiten zu, auch die von Bevormundung

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
10 von 20
Wir haben es mit Herausforderungen ganz wesentlich kultureller Natur zu tun

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
11 von 20
Kultur heute kann keine homogene Nationalkultur mehr meinen. Aber es muss auch nicht gleich alles Interkultur sein

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
12 von 20
Es gibt eine zwiespältige Gefühlslage im Land: Leben in Frieden in einer unfriedlichen Welt

Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D. SPD

zustimmen
ablehnen
13 von 20
Wer schreibt wem was vor? Leitkultur führt nur zu mehr Streit

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
14 von 20
Leitkultur gilt längst als Mittel gegen Multikulti, sie ist ein Topos der Rechten

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
15 von 20
Mit zwei Kulturen im Hintergrund bin ich ein guter Brückenbauer

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
16 von 20
Widmet die SPD sich der Leitkultur, gibt sie ihre Identität ein Stück weit auf

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
17 von 20
Leitkultur widerspricht der Idee von Globalisierung, sie ist reaktionär

Kian Niroomand, Politiker

zustimmen
ablehnen
18 von 20
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Wolfgang Thierse}

    Kultur ist der Schlüssel Diese Arroganz der Kulturfragen-Abwehrer

    von Wolfgang Thierse - Bundestagspräsident a. D. SPD

    Der AfD-Erfolg zeigt: Wir haben es mit Herausforderungen ganz wesentlich kultureller Natur zu tun, und wir benötigen kulturelle Bewältigungsstrategien. Die Sozialdemokratie (die Linke insgesamt) sollte damit aufhören, kulturelle Identitätsfragen arrogant abzuwehren. mehr lesen

  2. Bild von Kian Niroomand}

    Rechte Begriffe, linke Politik Die Leitkultur-Idee widerspricht der SPD-Identität

    von Kian Niroomand - Politiker

    „Leitkultur“? Danke, das Grundgesetz reicht mir! Das sollte auch für die SPD gelten. Denn wenn sie sich rechtsnationaler Begrifflichkeiten bedient, weicht sie ihre eigene Identität auf. mehr lesen