Handout/dpa

Politik Proteste im Iran: Woher rührt die Wut?

Bild von Anna Sauerbrey
Moderatorin der Debatte Anna Sauerbrey Ressortleiterin Causa/Meinung

Expertise:

Dr. Anna Sauerbrey leitet das Ressort Causa/Meinung des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

Zum Jahreswechsel 2017/2018 brechen im Iran Proteste gegen das Regime aus. Woher rührt die Wut? Wie werden sich die Demonstrationen entwickeln? Steht das Land vor einer neuen "Grünen Revolution"? Irankenner diskutieren.

  • 2 Autoren
  • 12 Argumente
  • 48 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Soziale Unzufriedenheit mischt sich im Iran mit Frust über ein repressives Regime.

Ali Fathollah-Nejad, Politikwissenschaftler

zustimmen
ablehnen
1 von 12
Die große Masse wird nicht von ausländischen Agenten, sondern iranischen Anliegen angetrieben.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

zustimmen
ablehnen
2 von 12
Europa muss klar zum Nuklearabkommen mit dem Iran stehen.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

zustimmen
ablehnen
3 von 12
Die mutigen Demonstranten brauchen internationale Solidarität.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

zustimmen
ablehnen
4 von 12
Die Reformer haben die Lage im Land nur graduell verbessert.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

zustimmen
ablehnen
5 von 12
Die Proteste im Iran haben eine neue Qualität.

Ali Fathollah-Nejad, Politikwissenschaftler

zustimmen
ablehnen
6 von 12
Der Haushaltsentwurf des Präsidenten machte letzte Hoffnungen auf mehr soziale Gerechtigkeit zunichte.

Ali Fathollah-Nejad, Politikwissenschaftler

zustimmen
ablehnen
7 von 12
Deutschland kann helfen, indem es politische Flüchtlinge aus dem Iran aufnimmt.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

zustimmen
ablehnen
8 von 12
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Omid Nouripour}
    Pedersen/dpa

    Demonstrationen im Iran Eine iranische Angelegenheit

    von Omid Nouripour - außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

    Korruption, soziale Ungleichheit und die Missachtung der Menschenrechte – für die Unruhen im Iran gibt es viele Faktoren. Ratschläge aus dem Ausland, wie sich ein Regierungswechsel herbeiführen ließe, sind trotzdem unangebracht. mehr lesen

  2. Bild von Ali Fathollah-Nejad}

    Proteste im Iran Warum die Iraner auf die Straße gehen

    von Ali Fathollah-Nejad - Politikwissenschaftler

    Lange schon schwelt die soziale und politische Unzufriedenheit im Iran. Der Präsident machte letzte Hoffnungen auf Reformen zunichte - mit seinem Haushaltsentwurf. mehr lesen