Politik Offene Gesellschaft in Gefahr?

Bild von Anna Sauerbrey
Moderatorin der Debatte Anna Sauerbrey Ressortleiterin Causa/Meinung

Expertise:

Dr. Anna Sauerbrey leitet das Ressort Causa/Meinung des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

Der Westen sucht nach Mitteln und Wegen, um auf die anhaltende Serie aus Anschlägen und Anschlägsversuchen von Islamisten zu reagieren. Soll er seine konstitutiven Werte wie Freiheit, Offenheit und Toleranz weiter hochhalten, oder muss er sich verteidigen auf eben deren Kosten?

  • 2 Autoren
  • 20 Argumente
  • 420 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Funktionierende Grenzen sind für ein Staatsfunktionieren unabdingbar

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
1 von 20
Das Denken in Gruppenzugehörigkeiten ist das Problem, das muss aufhören

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
2 von 20
Der Islamismus ist nach Hitler und Stalin die nächste totalitäre Herausforderung

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
3 von 20
Kontrollierte Offenheit wäre ein dritter Weg

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
4 von 20
Nur auf Abschottung zielen, wird globalen Herausforderungen nicht gerecht

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
5 von 20
Die Realität von heute ist die diverse Gesellschaft - was jedem einzelnen nützt

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
6 von 20
Jeder Mensch ein Individuum - und sonst nichts, dann klappt das auch mit der unantastbaren Würde

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
7 von 20
Der Feind steht "rechts", heißt es in alter Ideologietreue, Weltoffenheit wird verabsolutiert

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
8 von 20
Die Diskurselite kann sich Kritik an den Populisten sparen, denen folgt sie nämlich

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
9 von 20
Muslime sind keine Feinde

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
10 von 20
Vor jeder Flugreise lassen wir uns durchleuchten, ohne dadurch Freiheit zu verlieren

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
11 von 20
Die Verweigerung des Diskurses produziert Ängst, statt zu beruhigen

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
12 von 20
Dass die offene Gesellschaft sich selbst verliert, wenn sie Offenheit begrenzt, ist ein Klischee

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
13 von 20
Die Islamisten wollen Freiheit nicht zerstören, sie nutzen sie aus, um Ungläubige anzugreifen 

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
14 von 20
Immer neue Rockkonzerte gegen Terror verkennen den Ernst der Lage

Heinz Theisen, Professor für Politikwissenschaft

zustimmen
ablehnen
15 von 20
Die Attentate haben zu einer Einschränkung der bürgerlichen Freiheit geführt

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
16 von 20
Die großen Freiheitsreden der Politik werten die Attentäter übermäßig auf

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
17 von 20
Migranten werden hierzulande oft diskriminiert, aber wir wollen das ungern zugeben

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
18 von 20
Freiheit gegen Terror verteidigen - die neue Überwachungsgesetze passen da nicht zu

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
19 von 20
In Deutschland ist das Diverse nicht positiv besetzt, das ist ein Fehler

Markus Löning, ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

zustimmen
ablehnen
20 von 20
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Markus Löning}

    Eine Gesellschaft für alle Wider die Spaltung

    von Markus Löning - ehem. Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Gründer Human Rights & Responsible Business

    Die islamistischen Attentäter haben eins schon geschafft: die Spaltung der Gesellschaft in Muslime und Nicht-Muslime. Da liegt die größte Gefahr mehr lesen

  2. Bild von Heinz Theisen}

    Offene Gesellschaft und ihre Feinde Der politische Islam ist eine totalitäre Herausforderung

    von Heinz Theisen - Professor für Politikwissenschaft

    Der Islamismus will keinen Lebensstil zerstören, sondern die Ungläubigen selbst besiegen. Er ist eine totalitäre Herausforderung. Darauf mit Liberalität zu reagieren, ist falsch. Es braucht einen dritten Weg. mehr lesen