Foto: Ford William/dpa

Politik Nach Sheirat: Wie angespannt ist das US-russische Verhältnis?

Bild von Anna Sauerbrey
Moderatorin der Debatte Anna Sauerbrey Ressortleiterin Causa/Meinung

Expertise:

Dr. Anna Sauerbrey leitet das Ressort Causa/Meinung des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

In der Nacht zum 7. April haben die USA den syrischen Luftwaffenstützpunkt Sheirat mit Tomahawk-Marschflugkörpern angegriffen - eine Reaktion auf einen Giftgasangriff mit 80 Toten, den die USA und ihre Verbündeten dem syrischen Regime zuschreiben. Die US-Regierung bestätigte, dass es vor dem Schlag mit Russland lediglich auf militärischer, nicht aber auf politischer Ebene eine Abstimmung gegeben habe. Russland reagierte deutlich: Premierminister Dimitri Medwedew nannte den Angriff einen Verstoß gegen internationales Recht und sagte, die USA seien dicht an einen militärischen Zusammenstoß mit Russland. Ein Kreml-Sprecher sagte, die russisch-amerikanischen Beziehungen, die sich ohnehin in einem "elenden Zustand" befänden, hätten weiteren "signifikanten Schaden" erlitten. Ist die Hoffnung, US-Präsident Donald Trump könne die russisch-amerikanische Eiszeit beenden, mit dem Militärschlag zunichte? Wie gefährlich war die Militäraktion - und rückt sie die beiden Ländern tatsächlich in die Nähe einer militärischen Konfrontation - eines Dritten Weltkriegs?

  • 1 Autoren
  • 4 Argumente
  • 24 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Für den kontrollverliebten Kreml ist der unberechenbare Donald Trump ein Problem.

Liana Fix, Programmleiterin Internationale Politik Körber-Stiftung

zustimmen
ablehnen
1 von 4
Eine militärische Konfrontation zwischen den USA und Russland ist unwahrscheinlich.

Liana Fix, Programmleiterin Internationale Politik Körber-Stiftung

zustimmen
ablehnen
2 von 4
Das Auf- und Ab in den US-russischen Beziehungen bedeutet eine neue Ära der Unsicherheit in Europa und Nahost.

Liana Fix, Programmleiterin Internationale Politik Körber-Stiftung

zustimmen
ablehnen
3 von 4
Der US-Anschlag hat den russischen Machtanspruch in Syrien in Frage gestellt und unterminiert.

Liana Fix, Programmleiterin Internationale Politik Körber-Stiftung

zustimmen
ablehnen
4 von 4
1 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Liana Fix}
    Foto: promo

    Nach dem US-Angriff auf Sheirat Russland und die USA: Eine Ära der Unsicherheit beginnt

    von Liana Fix - Programmleiterin Internationale Politik Körber-Stiftung

    Putin nutzt Überraschungen strategisch, Trump hat schlicht keine Strategie. Die USA und Russland könnten jederzeit Partner oder Gegner sein. Was das für Europa und den Nahen und Mittleren Osten bedeutet. mehr lesen