• Politik

Neueste Debatten
  • Was folgt auf Hartz IV?

    Was folgt auf Hartz IV?

    Debatten-Moderation: Ariane Bemmer

    Die Hartz-IV-Debatte ist eröffnet. Abschaffen, neu denken!, rufen die ersten. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie eine Gesellschaft mit ihren schwächsten Mitgliedern umgeht. Was muss gerechte Sozialpolitik leisten? zur Debatte

    • 9 Autoren
    • 50 Argumente
    • 403 Bewertungen
  • Die CDU nach Merkel: Wie sollte sich die Partei ausrichten?

    Die CDU nach Merkel: Wie sollte sich die Partei ausrichten?

    Debatten-Moderation: Anna Sauerbrey

    Im Dezember wählt die CDU einen oder eine neue Vorsitzende. Angela Merkel hat angekündigt, nicht wieder zu kandidieren. Gleichzeitig debattiert die Partei darüber, welche politischen Inhalte sie vertreten sollte. Muss sie wirtschaftsliberaler und/oder gesellschaftlich konservativer werden? Muss die Partei "nach rechts rücken" oder Angela Merkels Ku... zur Debatte

    • 2 Autoren
    • 13 Argumente
    • 61 Bewertungen
Neueste Artikel
Neues von unseren Kolumnisten
  • Der einzig gute Brexit wäre kein Brexit

    EU-Politik Der einzig gute Brexit wäre kein Brexit

    von unseren Experten

    Timothy Garton Ash kritisiert die Politik für ihr kurzfristiges Denken: Auf lange Sicht würde der Brexit ein eiterndes britisches Geschwür erzeugen, das den Körper der Europäischen Union verletzt und schwächt. zum Artikel

  • Der neue Friedensgedanke Europas heißt Sozialer Friede

    - Der neue Friedensgedanke Europas heißt Sozialer Friede

    von unseren Experten

    Bei der kommenden Europawahl kann sowohl Europa als auch die Sozialdemokratie gewinnen. Bisher fehlt es aber noch an einem sozialdemokratischen Konzept, um auf die negativen Auswirkungen der Globalisierung zu antworten. Mit welchen Trugschlüssen die Sozialdemokratie jetzt brechen muss. zum Artikel

  • Das Schwerste liegt noch vor uns!

    Brexit Das Schwerste liegt noch vor uns!

    von unseren Experten

    Die Einigung über das Austrittsabkommen der Briten ist nicht das Ende, sondern der Anfang neuer Herausforderungen: Erstens darf Großbritannien keine Mitgliedschaft á la carte bekommen. Zweitens muss sichergestellt werden, dass die ökologischen und sozialen Standards der EU nicht unterwandert werden. zum Artikel

Weitere Debatten