Swen Pförtner dpa Bildfunk

Gesellschaft TU: Braucht die Uni die Viertelparität?

Bild von Max Tholl
Moderator der Debatte Max Tholl Redakteur

Expertise:

Max Tholl betreut als Redakteur das Tagesspiegel Debattenportal Causa. Zuvor arbeitete er als Redakteur beim Debattenmagazin The European.

Mehr
Stand der Debatte

Seit Jahren wird an der TU über die Einführung der Viertelparität gestritten. Studierende wollen mehr Mitbestimmungsrecht, die Professoren wollen am alten Teilhabemodell festhalten. Sollten Studenten das gleiche Mitspracherecht in den entscheidenden Gremien haben, als die Professoren?

  • 2 Autoren
  • 8 Argumente
  • 40 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Die tradierten Vorstellungen haben ausgedient - auch in der Lehre.

Franz-Josef Schmitt, Chemiker Technische Universität Berlin

zustimmen
ablehnen
1 von 8
Studierende und der Mittelbau engagieren sich stark, das nützt der TU.

Franz-Josef Schmitt, Chemiker Technische Universität Berlin

zustimmen
ablehnen
2 von 8
Die Uni hat den Elfenbeinturm verlassen, ihre Strukturen müssen dem folgen.

Franz-Josef Schmitt, Chemiker Technische Universität Berlin

zustimmen
ablehnen
3 von 8
Partizipation und Offenheit - dafür steht die TU, und sie hat damit Erfolg.

Franz-Josef Schmitt, Chemiker Technische Universität Berlin

zustimmen
ablehnen
4 von 8
Weil die Akteure gemeinsam beraten, wurde die TU immer besser.

Franz-Josef Schmitt, Chemiker Technische Universität Berlin

zustimmen
ablehnen
5 von 8
6 von 8
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Franz-Josef Schmitt}

    Universität + Partizipation = Exzellenz Je mehr Partizipation, desto besser

    von Franz-Josef Schmitt - Chemiker Technische Universität Berlin

    Exzellenz wird nicht gefördert, in dem man sich auf schlanke Strukturen und wenige Experten zurückzieht, sondern Exzellenz wächst mit der breiten Beteiligung, aus der das Beste hervorgeht. Darum ist die Viertelpartität (überlebens)wichtig. mehr lesen

  2. Bild von Philipp Lengsfeld}

    Die TU braucht keine Viertelparität Die Viertelparität würde der Uni nur schaden

    von Philipp Lengsfeld - MdB CDU

    An der TU sollen künftig alle Statusgruppen das gleiche Mitbestimmungsrecht haben. Das wäre fatal. Anstatt sich um exzellente Forschung zu kümmern, würde zukünftig nur noch über Gendersternchen und Gemeinschaftsklos diskutiert werden. Die Professoren müssen die Entscheidungshoheit behalten.  mehr lesen