Photo by Daniel Shih / AFP

Gesellschaft Spaltet Identitätspolitik die Gesellschaft?

Bild von Selina Bettendorf
Moderatorin der Debatte Selina Bettendorf

Expertise:

Selina Bettendorf ist Volontärin des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

Bringt der Kampf von Frauen, queeren Menschen und ethnischen Minderheiten um Sichtbarkeit und Gleichstellung die Gesellschaft voran? Oder überwiegen gefährliche Nebenwirkungen: Spaltet er mehr als er versöhnt? Ein Pro & Contra zur „Identitätspolitik“

  • 2 Autoren
  • 7 Argumente
  • 25 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Linke Identitätspolitik erzeugt gesellschaftliche Spaltung.

Sandra Kostner,

zustimmen
ablehnen
1 von 7
Gruppenzugehörigkeit spielt für gesellschaftliche Chancen eine große Rolle.

Paula-Irene Villa Braslavsky,

zustimmen
ablehnen
2 von 7
4 von 7
Die Zahl kontroverser wissenschaftlicher Debatten nimmt ab

Sandra Kostner,

zustimmen
ablehnen
5 von 7
Gegenderte Schreibweisen sind ein ausbuchstabierter Ausdruck der Realität.

Paula-Irene Villa Braslavsky,

zustimmen
ablehnen
6 von 7
Soziale Ordnung und Herrschaft beruhen auf Gruppenzugehörigkeiten und sozialen Differenzen.

Paula-Irene Villa Braslavsky,

zustimmen
ablehnen
7 von 7
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Sandra Kostner}

    Spaltung der Gesellschaft? Linke Identitätspolitik verhindert kontroverse Debatten in Politik und Wissenschaft

    von Sandra Kostner -

    Mit dem Niedergang der Debattenkultur leidet auch die Gesellschaft. Schuld daran ist die Unterteilung der Menschen in Schuldige und Opfer durch linke Identitätspolitiker. mehr lesen

  2. Bild von Paula-Irene Villa Braslavsky}

    Spaltung der Gesellschaft? Wir brauchen neue Debatten zur Identitätspolitik

    von Paula-Irene Villa Braslavsky -

    Ist Gendern sinnvoll? Der öffentliche Raum ist jedenfalls nicht neutral: Gruppenzugehörigkeit und Identität haben reale Auswirkungen. Daher ist es wichtig, ernsthaft darüber zu diskutieren. mehr lesen