Gesellschaft Kuppelkreuz-Debatte: Ein Kreuz für das Stadtschloss?

Bild von Antonia Zimmermann
Moderatorin der Debatte Antonia Zimmermann Mitarbeiterin

Expertise:

Antonia Zimmermann unterstützt das Tagesspiegel Debattenportal Causa. Sie studiert Internationale Beziehungen und Philosophie in St. Andrews, Schottland.

Mehr
Stand der Debatte

Mit ihrer Entscheidung, auf der Kuppel des rekonstruierten Berliner Stadtschlosses ein Kreuz zu errichten, hat die Stiftung Humboldt-Forum eine rege Debatte angestoßen. Auch wir wollen diskutieren: Ist ein Kreuz auf dem Berliner Stadtschloss angebracht? Ist es zeitgemäß? Und welche Signale sendet eine solche Entscheidung aus?

  • 2 Autoren
  • 10 Argumente
  • 92 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Bei einer historischen Rekonstruktion muss auf Zusammenhänge, die das Gebäude verständlich machen, geachtet werden. 

Markus Dröge, Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

zustimmen
ablehnen
1 von 10
Ein Verzicht auf das Kreuz würde ein unseriöses Geschichtsbewusstsein sichtbar machen.

Markus Dröge, Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

zustimmen
ablehnen
2 von 10
Das Kreuz ist ein Symbol der Versöhnung. 

Markus Dröge, Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

zustimmen
ablehnen
3 von 10
Das Humboldt-Forum soll in erster Linie ein Kulturzentrum werden. 

Herbert Wiesner, Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

zustimmen
ablehnen
4 von 10
Das Kuppelkreuz wird Diskussionen über unser Verhältnis zum Christentum anregen.

Markus Dröge, Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

zustimmen
ablehnen
5 von 10
Das Humboldt-Forum sollte in erster Linie ein Zeichen für Offenheit setzen. 

Herbert Wiesner, Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

zustimmen
ablehnen
6 von 10
Das Humboldt-Forum kann als profanes Gebäude verstanden werden. 

Herbert Wiesner, Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

zustimmen
ablehnen
7 von 10
Für einen Dialog der Kulturen auf Augenhöhe muss das Kreuz gebaut werden.

Markus Dröge, Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

zustimmen
ablehnen
8 von 10
Das Kreuz kann von seiner Symbolik nicht befreit werden und sollte nicht auf ein Schmuckelement reduziert werden. 

Herbert Wiesner, Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

zustimmen
ablehnen
9 von 10
Ein Kuppelkreuz hat eine machtpolitische Bedeutung. 

Herbert Wiesner, Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

zustimmen
ablehnen
10 von 10
2 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Herbert Wiesner}
    privat

    Stimme gegen das Kreuz Das Kreuz ist kein Schmuckstück

    von Herbert Wiesner - Leiter, AG Humboldt Forum der Stiftung Zukunft Berlin

    Das Kreuz kann und darf nicht auf seinen ästhetischen Wert reduziert werden, dafür ist seine Symbolik zu gewaltig. Auf der Kuppel des Humboldt-Forums, das in erster Linie ein Zeichen der Offenheit setzen soll, würde ein Kreuz das falsche Signal aussenden.  mehr lesen

  2. Bild von Markus Dröge}
    promo

    Stimme für das Kreuz  Dialog unter dem Kreuz

    von Markus Dröge - Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

    Das Kreuz ist Teil unserer Kulturgeschichte. Seine Bedeutung muss deshalb immer wieder aktuell diskutiert werden. Deshalb sollte bei der Wiedererrichtung des Berliner Stadtschlosses nicht auf das Kuppelkreuz verzichtet werden.  mehr lesen