Gesellschaft Kann das Auto weg?

Bild von Anna Thewalt
Moderatorin der Debatte Anna Thewalt

Expertise:

Anna Thewalt ist Mitarbeiterin des Tagesspiegels.

Mehr
Stand der Debatte

Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung 30 Jahre nach dem Mauerfall die Meinungsfreiheit. Bis zum 9. November rufen wir jede Woche ein Debattenthema auf. Diese Woche geht es los mit der Frage: Kann das Auto weg? - und mit Andreas Keßler, bekannt als der "Autopapst". Alle Beiträge erscheinen parallel im Tagesspiegel und in der Berliner Zeitung. Diskutieren Sie mit! Machen Sie Lösungsvorschläge! Argumente und Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Die interessantesten Leserkommentare werden online und in der Print-Ausgabe veröffentlicht.

  • 6 Autoren
  • 25 Argumente
  • 585 Abstimmungen

Alle Argumente der Debatte im Panorama:

Umweltverträglichen Verkehrsmitteln sollte Priorität eingeräumt werden.

Axel Quanz, Mobilitätsberater

zustimmen
ablehnen
1 von 25
Der öffentliche Personennahverkehr in Berlin muss ausgebaut werden - mit neuen Linien!

Axel Quanz, Mobilitätsberater

zustimmen
ablehnen
3 von 25
4 von 25
Der Berufsverkehr aus dem Umland geht zulasten der Bewohner am Stadtrand Berlins.

Karl Michael Ortmann, Mathematikprofessor

zustimmen
ablehnen
5 von 25
6 von 25
Die Anzahl an Autos in der Innenstadt sollte kleiner werden.

Axel Quanz, Mobilitätsberater

zustimmen
ablehnen
7 von 25
Damit nicht weiter Fahrradfahrer im Straßenverkehr sterben, braucht es einen Infrastrukturwandel.

Liv Lisa Fries, Schauspielerin

zustimmen
ablehnen
8 von 25
Berlins Voraussetzungen sind ideal, um eine Fahrrad-Stadt zu sein.

Axel Quanz, Mobilitätsberater

zustimmen
ablehnen
9 von 25
Die Kombination aus zu engen Straßen und übermäßigen Verkehr führt zu Konflikten, Aggressionen und Gefahren.

Karl Michael Ortmann, Mathematikprofessor

zustimmen
ablehnen
10 von 25
Das politische Zaudern in der Verkehrspolitik ist ein Verbrechen.

Karl Michael Ortmann, Mathematikprofessor

zustimmen
ablehnen
12 von 25
Für Ärzte, Pflegekräfte, Seelsorger, Polizisten, Feuerwehrleute und Menschen auf dem Land ist das Auto unersetzbar.

Reinhold Osterhus, passionierter Autofahrer

zustimmen
ablehnen
13 von 25
Wohlstand muss umdefiniert werden - in Offenheit, Beweglichkeit und Freude.

Liv Lisa Fries, Schauspielerin

zustimmen
ablehnen
14 von 25
Die Pflege älterer Menschen ist derzeit ohne Auto nicht machbar.

Leserinnen und Lesern,

zustimmen
ablehnen
15 von 25
16 von 25
Es sollte in der Innenstadt nur noch 30-Zonen für Autos geben.

Liv Lisa Fries, Schauspielerin

zustimmen
ablehnen
17 von 25
Das Auto leidet aktuell unter seinem eigenen Erfolg.

Andreas Keßler, "Autopapst"

zustimmen
ablehnen
19 von 25
20 von 25
21 von 25
Das Auto ist Sinnbild für individuelle Freiheit und Lebensfreude.

Reinhold Osterhus, passionierter Autofahrer

zustimmen
ablehnen
22 von 25
Ohne Auto verliert man einen Großteil seiner Selbstständigkeit.

Reinhold Osterhus, passionierter Autofahrer

zustimmen
ablehnen
23 von 25
24 von 25
Das Auto ist zu gut, als dass man drauf verzichten könnte.

Andreas Keßler, "Autopapst"

zustimmen
ablehnen
25 von 25
6 Beiträge in dieser Debatte
  1. Bild von Leserinnen und Lesern}

    30 Jahre Meinungsfreiheit Dann zieht doch aufs Dorf!

    von Leserinnen und Lesern -

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Auch die Leserinnen und Leser des Tagesspiegels diskutieren mit! mehr lesen

  2. Bild von Axel Quanz}

    Umweltgerechte Stadt Schöne neue Sharing-Welt

    von Axel Quanz - Mobilitätsberater

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Diskutieren Sie mit! Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Ausgewählte Leserkommentare werden veröffentlicht. mehr lesen

  3. Bild von Karl Michael Ortmann}

    Pendlerverkehr am Stadtrand Die Verkehrsanarchie muss ein Ende haben

    von Karl Michael Ortmann - Mathematikprofessor

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Diskutieren Sie mit! Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Ausgewählte Leserkommentare werden veröffentlicht. mehr lesen

  4. Bild von Reinhold Osterhus}

     Freiheit mit VW Käfer und Co. Autofahren ist Lebensfreude

    von Reinhold Osterhus - passionierter Autofahrer

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Diskutieren Sie mit! Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Ausgewählte Leserkommentare werden veröffentlicht. mehr lesen

  5. Bild von Liv Lisa Fries}

    Fahrradfahren für den Systemwechsel Lasst uns Wohlstand anders denken

    von Liv Lisa Fries - Schauspielerin

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Diskutieren Sie mit! Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Ausgewählte Leserkommentare werden veröffentlicht. mehr lesen

  6. Bild von Andreas Keßler}

    Verkehrswende hin oder her Das Auto ist ein Erfolgsmodell!

    von Andreas Keßler - "Autopapst"

    Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen. Unter diesem Motto feiern der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und die Bundeszentrale für politische Bildung die Meinungsfreiheit. Diskutieren Sie mit! Ideen an meinungsvielfalt@tagesspiegel.de. Ausgewählte Leserkommentare werden veröffentlicht. mehr lesen